Anlegen von Kofferdam

Die Schritte sind:

  • Planung, welcher Zahn bzw. welche Zähne mit Kofferdam isoliert werden.
  • Orientierung über Anatomie und Behandlungsplan, Ausdehnung von Karies, Konfiguration der Zahnfleischsäume, Erkennen etwaiger Probleme bei Verankerung und Abdichtung, Schutz frakturgefährdeter Wände etc..
  • Auswahl der passenden Kofferdamklammer/n und der Gummi-Sorte.
  • Ausstanzen des Loches bzw. der Löcher im Gummi für jeden zu isolierenden Zahn
  • Eine kleine Menge Gleitmittel wird um jedes Loch gepinselt.
  • Anlegen der Kofferdamklammer unter Schonung aller Weichteile.
  • Das Kofferdamgummi wird aufgedehnt und über die Klammer geführt, so dass es am Zahn anliegt.
  • Das Gummi wird über den Kofferdamrahmen gespannt und entbehrliche Teile des Gummis werden mit der Schere abgetrennt.
  • Mit Zahnseide wird das Gummi an den Zahnzwischenraumkontakten vorbei bis direkt über das Zahnfleisch geführt.
  • Nach Bedarf werden weitere Klammern angebracht, um das Gummi noch besser zu fixieren.
  • Gleitmittel und Speichel werden abgespült, das Gummi wird mit Luft getrocknet.
  • Zahnseideschlingen (=Ligaturen) und ev. kleine Zusatzklammern führen bei Bedarf das Gummi dicht an die Zahnoberfläche an und fixieren es unmittelbar am Zahnfleischsaum, so dass alle zu bearbeitenden Flächen trocken und gut zugänglich sind,
  • Dichtungsmittel wird flüssig unter Mikroskopkontrolle auf etwa verbliebene Spalten zwischen Gummi und Zahnoberfläche sowie auf alle Nahtstellen zwischen Gummi und Zähnen aufgetragen.
  • Mit Licht wird das Dichtungsmittel ausgehärtet, bevor erneut Speichel hervorsickert. Häufig ist abschnittweises Vorgehen erforderlich.
  • Zahnoberflächen werden von bakteriellem Zahnbelag gereinigt, z.B. nach Anfärben mit dem Pulverstrahlgerät.
  • Kofferdamgummi und Zahnoberflächen werden mit Desinfektionslösung desinfiziert und getrocknet.
oben
×