Dreidimensionale Röntgenbilder - digitale Volumentomographie (DVT)

Konventionelle Röntgenbilder geben ein zweidimensionales Abbild. Die digitale Volumentomographie (DVT) kann ergänzend zum Röntgen und Operationsmikroskop weitere wichtige Informationen liefern. Sie ist eine dreidimensionale Diagnose- und Planungshilfe.

Mit DVT kann im Voraus die Zahl, Anatomie und Lage der tatsächlich vorhandenen Kanäle, als auch die engere Umgebung des Zahnes mit dreidimensionalen Informationen bestimmt werden. So sind Zeitaufwand, Schwierigkeitsgrad und Kosten der endodontischen Behandlung genauer bestimmbar. Auch bei der Beurteilung des Umfanges von Knochenabbau ist das DVT herkömmlichen Röntgenbildern weit überlegen.

Das DVT ist - verglichen mit der Computertomografie - strahlungsarm. Die Auflösung liegt bei 80 µ (= 80/1000stel Millimeter). Die Kosten liegen bei etwa 250,- € einschließlich der zeitaufwendigen Auswertung der zahlreichen, zu untersuchenden Ebenen.

Die Feinstruktur der Kanäle und wie viele Kanäle tatsächlich vorliegen, kann aber das Operationsmikroskop mit einer Auflösung von etwa 10 µm weit besser als das DVT sichtbar machen, zumal es die Diagnose jederzeit und gerade auch während der Behandlung erlaubt.

DVT informiert über

  • Entzündungsprozesse im Kieferknochen, die auf zweidimensionalen Bildern von den Wurzeln oder von anderen Nachbarstrukturen verdeckt werden
  • das Vorhandensein und die Lage zusätzlicher atypischer Wurzeln
  • weit unten in der Wurzel abzweigende Wurzelkanäle
  • atypische Wurzelformen und Wurzelbiegungen
  • über die Lage und den besten Umgang mit Instrumentenbruchstücken (=Instrumentenfragmenten)

DVT kann helfen bei

  • der Beurteilung von Zähnen vor einer Revision der Wurzelfüllung
  • der Beurteilung von Zähnen vor einem mikrochirurgischen Eingriff an den Zahnwurzeln, z.B. Wurzelspitzenresektion
  • internen und externen Wurzelresorptionen
  • der Diagnose nach Zahnunfällen

Wenn ein DVT vor der Wurzelkanalbehandlung sinnvoll oder notwendig erscheint, werden wir Sie darauf ansprechen. Selbstverständlich erhalten Sie dann die Information, wo Sie die digitale Volumentomographie am Besten vornehmen lassen können. Da wir uns ständig über den technischen Fortschritt dieser sich derzeit schnell entwickelnden ergänzenden Technologie informieren, sind wir in der Lage, Sie immer nur dorthin zu überweisen, wo die beste Qualität verbunden mit der geringsten Strahlenbelastung verfügbar ist.

Mehr Information:
Fallbeispiele zur Röntgendiagnostik

oben
×