FAQ - Häufige Fragen für Überweiser

Womit beschäftigt sich eine endodontologische Fachpraxis?

Die häufigsten Behandlungen sind Wurzelkanalbehandlungen sowie Erkrankungen des Pulpa-Dentin Komplexes und des periapikalen Gewebes. Sowohl orthograd, als auch chirurgisch.
Darüber hinaus behandeln wir auch Zahnunfälle und diagnostizieren unklare Schmerzen im Mund- und Kieferbereich.

Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit der endodontologischen Fachpraxis?

In enger Abstimmung mit Ihnen werden für Ihre Patientinnen und Patienten am Optimum orientierte, endodontische Therapiekonzepte entwickelt. Diese entsprechen den definierten Qualitätsstandards für Diagnose und Therapie, wie sie von unabhängigen nationalen und internationalen Fachgesellschaften (AAE,ESE,DGET, etc.) festgelegt sind.

Was ist der Nutzen einer Überweisung zur endodontologischen Fachärztin bzw. zum endodontologischen Facharzt?

Sie können Ihre Erfolgsquote bei komplizierten Wurzelkanalbehandlungen und endodontischen Problemfällen auf über 90% steigern.

Was bedeutet das für meine eigene Praxis?

Sie erweitern Ihr Behandlungsspektrum und können auf den neuesten Stand der Zahnerhaltung zugreifen, ohne selbst einen hohen technischen, materiellen und zeitlichen Aufwand treiben zu müssen.

Was bedeutet das Prinzip der transparenten Überweisung?

Sie werden darüber informiert, wenn Ihre Patientin bzw. Ihr Patient vorstellig wurde, ob er der Behandlung zugestimmt hat und wann diese voraussichtlich abgeschlossen sein wird. So können Sie schon die weiteren Behandlungsschritte Ihrer Patientin und Ihres Patienten planen.

Bekomme ich meine Patientin oder meinen Patienten wieder?

Natürlich. Unsere Fachpraxis ist auf die reine Überweisungstätigkeit von endodontischen Problemfällen spezialisiert. Es findet keine Behandlung außerhalb des Überweisungsauftrages statt.

Kann ich meine Patientinnen und Patienten schon vor dem ersten Termin bei Dr. Eggert über wichtige Punkte informieren?

Ja. Hier das Wichtigste:

  • Die erste Sitzung bei uns dient der ausführlichen Beratung und Voruntersuchung.
  • Kommt es zu einer Behandlung, entstehen in den meisten Fällen Kosten, die die Patientin bzw. der Patient selbst tragen muss. Dies gilt sowohl für gesetzlich Versicherte, als auch für privat Versicherte.
  • Einen guten Überblick über unsere Leistungen und auch über einen genauen Anfahrts- und Lageplan bekommen Ihre Patientinnen und Patienten auf unserer Homepage.

Kann ich bei der endodontischen Behandlung meiner Patientin oder meines Patienten dabei sein?

Sehr gern. Sie können direkt vor Ort die Behandlung mitverfolgen. Dafür stellen wir im Behandlungsraum einen zusätzlichen Monitor für Sie bereit. So sehen Sie dasselbe, was Dr. Eggert und die Assistenz auf den Monitoren sehen.

Wie geht es weiter nach Abschluss der endodontischen Behandlung?

Sie erhalten einen ausführlichen Bericht mit Fotos und Röntgenbildern, eine Einschätzung der Prognose sowie gegebenenfalls Hinweise für die Weiterbehandlung des jeweiligen Zahnes.
Und – ganz wichtig: Ihre Patientin bzw. Ihr Patient wird nicht über den Überweisungsauftrag hinaus behandelt.

oben
×