Endo-Revision an Backenzähnen (Molaren)

Bei den mehrwurzeligen großen Backenzähnen (Molaren) ist der Schwierigkeitsgrad der Behandlung besonders hoch. Bedingt wird dies durch den schwierigen Zugang, den geringeren Abstand zwischen den Zähnen und eine kompliziertere Anatomie: Mit dem Operationsmikroskop entdecken wir in Einzelfällen bis zu sieben Kanäle. Zwischen diesen Kanälen einer Wurzel gibt es bei Molaren häufig filigrane Verbindungsschlitze oder – Kanäle (Isthmen).

Trotz dieser Eigenschaften erzielen wir auch bei den Molaren gleich gute Erfolge wie bei den vergleichsweise einfach aufgebauten und gut zugänglichen Frontzähnen.

Abb. S2-001
unvollständige Wurzelfüllung an Zahn 36
Abb. S2-002
Präendodontische Aufbauten
Abb. S2-003
Schwarze Blut-und Geweberückstände an der entfernten Wurzelfüllung
Abb. S2-004
Röntgen-Messaufnahme
Abb. S2-005
Röntgenkontrolle der neuen Wurzelfüllung
Abb. S2-006
2 Jahre nach Behandlung
oben
×